Mut – Mach – Brief für Januar

„Hilf, Herr Jesu, lass gelingen,
hilf, das neue Jahr geht an;
lass es neue Kräfte bringen,
dass auf neu ich wandeln kann.
Neues Glück und neues Leben
wollest du aus Gnaden geben.“
EG 61,1

2021 – viele Hoffnungen setzen wir in dieses neue Jahr: dass die Bedrohung und die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie endlich zu Ende gehen, dass der Impfstoff allen Menschen auf der Welt zugänglich gemacht wird und die versprochene Wirkung zeigt. Wir sehnen uns danach, dass das Vertraute und Liebgewonnene, das wir so sehr vermisst haben, wieder möglich ist: Begegnungen mit anderen, Besuche, Nähe, zusammen essen und lachen und vieles andere mehr. Kurzum: 2021 soll ein besseres Jahr für alle werden!
Die Jahreslosung für 2021 richtet unseren Blick auf das Miteinander mit anderen: Jesus Christus spricht: „Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!“
In der Geschichte vom barmherzigen Samariter (Lukas 10,25-37) wird ein Mann von Räubern überfallen. Ein Priester und ein Tempelbediensteter, von denen er sich Hilfe erhofft, gehen achtlos vorbei und lassen ihn hilflos liegen. Schließlich kommt ein Mann aus Samarien vorbei, ein Fremder, von dem er keine Hilfe erwartet. Dieser allein hilft sofort, er kümmert sich und sorgt dafür, dass es sich für den Verletzten zum Guten wendet.
Barmherzigkeit ist nichts Anderes als den anderen zu lieben, zu ehren und zu achten. Das, was die Welt zusammenhalten und sie besser machen kann, ist nicht Macht und Profit, sondern Liebe, Barmherzigkeit, Anteilnahme, Solidarität. Daran können wir uns messen und ausrichten im vor uns liegenden Jahr.
An allen Sonntagen feiern wir um 10 Uhr gemeinsam in unserer Kirche Gottesdienst mit den gebotenen und intensiven Vorsichtsmaßnahmen. Noch immer gilt als wichtigste Vorgabe: Niemand soll gefährdet werden! Abstandsregelungen, Händedesinfektion, Mund-Nasen-Schutz – diese Vorsichtsmaßnahmen bleiben weiterhin bestehen. Der Mund-Nasen-Schutz wird auch am Sitzplatz getragen, wir singen (leider noch) nicht.
Am Eingang müssen Name, Anschrift und Telefonnummer notiert werden. Deshalb ist es gut, wenn Sie sich vorher per Mail (pfarramt.edenkoben@evkirchepfalz.de) oder telefonisch (06323/4571) anmelden.
Wegen des Infektionsrisikos durch Luftzug und –umwälzungen kann leider die Heizung nicht eingeschaltet werden. Gerne können Sie sich eine warme Decke mitbringen (vielleicht auch eine Wärmflasche und ein warmes Getränk), damit Sie nicht frieren müssen.
Wer sich bei den Gottesdiensten noch unsicher ist und lieber daheim bleiben möchte, der kann auch weiterhin den „Mut-Mach-Brief“ bekommen, der einmal im Monat erscheinen wird. Dann bleiben wir auf diesem Wege in Verbindung.
Im Monat Januar werden im Fernsehen mehrere evangelische Gottesdienste übertragen.

Am Neujahrstag, 1. Januar 2021, wird um 10.30 Uhr im ZDF ein festlicher Neujahrsgottesdienst aus Frankfurt übertragen. Im Mittelpunkt steht die Jahreslosung für das Jahr 2021: „Jesus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist.“
Der Gottesdienst am 10. Januar 2021 „Engel an deiner Seite“ kommt um 9.30 Uhr im ZDF und wird aus Erbach übertragen. Engel sind ein tröstliches, verständliches und über die Religionsgrenzen hinaus verbindendes Symbol für die Allgegenwart und Fürsorge Gottes. Sie begleiten Menschen in Grenzsituationen, zu besonderen Anlässen und im Alltag. Engel sind Boten Gottes, sind flüchtige Zeichen zwischen Himmel und Erde. Dieser Gottesdienst ist eine Liebeserklärung an sie.
Am 24. Januar 2021 folgt um 9.30 Uhr im ZDF ein Gottesdienst aus Ingelheim unter der Überschrift „Mut zu Europa“.
Am 31. Januar 2021 wird im WDR-Fernsehen um 10.15 Uhr ein Gottesdienst aus Ludwigshafen-Pfingstweide übertragen.
Noch bis zum 10. Januar 2021 erklingen abends um 19.30 Uhr die Glocken der beiden Edenkobener Kirchen und laden ein zum Ökumenischen Gebet.
Sollten Sie ein Anliegen haben oder ein Gespräch führen wollen, melden Sie sich bitte im Pfarramt per Tel. 06323/4571. Ich bin für Sie da.
Segen zum neuen Jahr
Möge jeder deiner Tage froh und zuversichtlich beginnen,
deine Wege nicht zu steil und nicht zu steinig sein und ein Engel stets an deiner Seite sein.
Mögest du einen guten Wind im Rücken haben, der dich trägt,
dass du einer Arbeit nachgehen kannst, die dich ausfüllt und dir Freude macht;
dass dir gute Menschen begegnen und dir zur Seite stehen
und dich in deinen Bemühungen unterstützen.
Möge die Sonne dein Gesicht erwärmen,
möge Gott seine schützende Hand über dir halten und dich vor allem Unheil bewahren.
Möge Gottes Auge auf dich schauen, Gottes Ohr sich zu dir neigen und dich hören.
Möge Gottes Wort dein Ohr erreichen und bei anderen für dich sprechen.
Gottes Licht erhelle dich und leuchte dir auch in dunklen Stunden.
Gottes Liebe walte über dich, Gottes Güte wohne in dir.
Gottes Segen ruhe auf dir, stärke und ermutige dich und schenke dir Frieden. Amen
(nach alten irischen Segenswünschen)

Bleiben Sie behütet!
Mit herzlichen Grüßen
Judith Geib

Für alle Bilder: Bildquelle: N. Schwarz © GemeindebriefDruckerei.de

Herzlich Willkommen

auf den Internetseiten der Protestantischen Kirchengemeinde Edenkoben.

Wir freuen uns über Ihren Besuch und hoffen, Sie fühlen sich hier wohl. Sollten Sie eine gewünschte Information nicht finden oder sollten andere individuelle Fragen auftauchen, schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder wenden Sie sich an das Pfarramt.

Ganz gleich, ob Sie

- hier sind Sie richtig!

 

 

Wer ich bin

Ich bin Judith Geib und seit 2008 Pfarrerin dieser Kirchengemeinde.
Aufgewachsen bin ich in der Westpfalz, das Studium der Evangelischen Theologie führte mich nach Saarbrücken und Heidelberg. Nach dem Gemeindevikariat in Grünstadt war ich zuerst in Kapellen-Drusweiler und Niederhorbach tätig, bis ich schließlich in die schöne Stadt Edenkoben kam.
Hier gefällt es mir und meiner Familie sehr gut.

Herzlich Willkommen

auf den Internetseiten der Protestantischen Kirchengemeinde Edenkoben.

Wir freuen uns über Ihren Besuch und hoffen, Sie fühlen sich hier wohl. Sollten Sie eine gewünschte Information nicht finden oder sollten andere individuelle Fragen auftauchen, schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder wenden Sie sich an das Pfarramt.

Ganz gleich, ob Sie

- hier sind Sie richtig!

 

 

Wer ich bin

Ich bin Judith Geib und seit 2008 Pfarrerin dieser Kirchengemeinde.
Aufgewachsen bin ich in der Westpfalz, das Studium der Evangelischen Theologie führte mich nach Saarbrücken und Heidelberg. Nach dem Gemeindevikariat in Grünstadt war ich zuerst in Kapellen-Drusweiler und Niederhorbach tätig, bis ich schließlich in die schöne Stadt Edenkoben kam.
Hier gefällt es mir und meiner Familie sehr gut.

Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten!

Altar

Jeden Sonntagmorgen laden die Glocken zum Gottesdienst ein.

Sie sind herzlich eingeladen, den Gottesdienst in unserer schönen Kirche mit der Gemeinde zusammen zu feiern. Wir hören dabei auf Gottes Wort, singen und beten, wir erfahren und pflegen die Gemeinschaft. Für viele ist der Gottesdienst und die Begegnung mit anderen ein Ort zum Wohlfühlen, zum Ruhe finden und Kraft schöpfen.

Besucher aller Altersgruppen sind zu unseren Gottesdiensten eingeladen. Lassen Sie uns im Gottesdienst gemeinsam die vergangene Woche beschließen, den Sonntag feiern und von Gottes Wort gestärkt, getröstet und ermutigt in die neue Woche gehen!

Gottesdienste und Andachten

In der Kirche

Jeden Sonntag um 10:00 Uhr
In der Regel jeden ersten Sonntag im Monat mit Feier des Heiligen Abendmahls

In den Seniorenheimen Ludwigshöhe Meyerhof

Im Wechsel jeweils donnerstags um 15:30 Uhr

Taizé-Gebet

Jeden ersten Monat

Kindergottesdienst

Jeden Sonntag um 10:00 Uhr im "Sälchen" des prot. Gemeindeshauses(Während der Schulferien macht der Kindergottesdienst Pause)

Konfirmanden- und Präparandenarbeit

Präparandinnen & Präparanden

Dienstags 16:30 - 17:30 Uhr im Gemeindehaus

Konfirmandinnen & Konfirmanden

Gruppe 1: Dienstags, 15:00 - 16:00 Uhr im Gemeindehaus
Gruppe 2: Dienstags, 16:15 - 17:15 Uhr im Gemeindehaus

Gruppen des CVJM Edenkoben

Jungschargruppe für Kinder von 10 - 12 Jahren

Dienstags, 15:00 - 16:00 Uhr im Keller des Gemeindeshauses

Jugendliche von 13 - 15 Jahren

Mittwochs, 16:00 - 18:00 Uhr im Keller des Gemeindehauses

Vocalito

Probe jeden 2. Freitag von 19:30 - 21:00 Uhr

Im "Sälchen" des prot. Gemeindeshauses

Landeskirchliche Gemeinschaft

Bibelstunde

Dienstag, 18:30 Uhr im Missionshaus, Spitalstraße 9

Posaunenchor

Probe montags 19:30 Uhr - 21:30 Uhr

Im "Sälchen" des prot. Gemeindeshauses

Seniorennachmittag ab sechzig

Zusammenkünfte im "Sälchen" des prot. Gemeindehauses jeden 2. Mittwoch im Monat

Ansprechpartner: Prot. Pfarramt, Tel. 06323 4571

Presbyterium

(in alphabetischer Reihenfolge):

Dr. Mathias Aquila

Christine Dicker

Jacquelyne Fücks

Michael Lampert

Gabriele Paulus-Mayer

Ursula Poth

Clarissa Stock

Miriam Weidner

Frank Weißmann

 

Dem Erweiterten Presbyterium gehören an:

(in alphabetischer Reihenfolge):

 

Gundula Döring

Ulf Erxleben

Susanne Göttel-Neumayer

Inge Lentz

Frank Montillon

Björn Müller

Dr. Hans Joachim Schmutzler

Karin Seidel

Wolfgang Vorstoffel

Kontaktaufnahme

Sollten noch Fragen unbeantwortet geblieben sein, haben Sie hier die Möglichkeit, Ihre Fragen zu formulieren.
Ihre Mail wird so schnell wie möglich bearbeitet.

 

Name *
Straße
Plz
Ort
E-Mail *
Ihre Mitteilung *

Ich habe die Information zum Datenschutz * gelesen und akzeptiert.